Fore! Der Golfpodcast – Episode 5 – “Master-Plan”

pbvXMZCsWNDxf9cRu6XPPip64uRvsKHL-pVCIPWCX1Y,oYf7IZHtF9aO95ZmYSqXDxT5WeBfFZKt1IyLfQimaBM,P8hT65igZ8P5dbH5CgloBxlIANTMlMwUG1uDw-mcZsw,OvkGpQzq4wZ0RGHp_bVLUH6QJdYwsPKvRMfcyMH_biE,0-MfSvUGgKQOe6jWl5ZBohYD5AaCJG_wEg0lNjkzxaY

Die Masters 2014 sind Geschichte, da wird es doch mal wieder Zeit sich vor das Mikrofon zu setzen. Tom, Jochen und Sven unterhalten sich über die Ereignisse am Wochenende und diskutieren auch über den “Master-Plan” um Golf attraktiver zu machen.

Zum Schluss erzählen die drei von ihrem gemeinsamen Golfwochenende und die aktuellen privaten Entwicklungen in der Golfwelt.

Podcast abspielen

Download: hier klicken

iTunes: hier klicken

Fore! Der Golfpodcast – Episode 4 – “Die Axt im Bag”

QsP7XT-M86oWLSYqCUkOeesEqSHgL3feJoxJDwCi9hIWir sind wieder da! Nach einer, privat bedingten, längeren kreativen Pause haben sich Jochen, Thomas und Sven wieder zusammengefunden um über den kleinen Ball zu philosophieren.

Hauptthema, neben den ganzen Abschweifungen, ist “Die Axt im Bag!”. Am Beispiel der Strafe für Rory McIlroy diskutieren wir darüber wann und ob ein Vergehen gemeldet werden sollte. Auch der Blick auf die aktuellen Turnieren kommt nicht zu kurz.

Podcast abspielen

Download: hier klicken

iTunes: hier klicken

Der Schönwetter-Golfer

Und heute stelle ich vor: Den Schönwetter-Golfer! Eine possierliche Spezies, sehr scheu was das Wasser angeht! Ganz empfindlich, wenn die drei Tropfen sogar von oben kommen. Verschwindet dann ganz ganz fix in seine Box, wo es sich geschützt fühlt … dabei den anderen Golfer, welcher vorne am Abschlag spielt jedoch leicht nervös macht!

Was machen die eigentlich, wenn die im Turnier spielen? “Ah nee! Jetzt regnet es … ich mach Pause!”

Schönwettergolfer

Golfer haben nie Sex …

“Golfer liegen sich wund!” 
Es hat ja nicht lange gedauert, genauer gesagt nur ein paar Minuten, da kamen die ersten Kommentare:”Jaja, Golf spiel ich nicht! Ich hab ja noch Sex!”. Die Sprüche sind ja schon so abgedroschen, dass selbst Fips Asmussen diese im Giftschrank lässt. Berühmt ist noch die Antwort vom Fussballer Mehmet Scholl auf die Frage ob er golft :”Ich werde nie Golf spielen. Erstens ist das für mich kein Sport, und zweitens habe ich noch regelmäßig Sex.” Rage-Mode on? Quatsch. Es kommt von einem Experten, für den ein laufender Stürmer sich ja schon wundliegt. Da ist dann Golf halt auch kein Sport.

“Hat ja doch mehr ähnlichkeit mit dem Caddie …”
Natürlich könnte man jetzt mit logischen Argumenten kommen. Wie, dass viele Profigolfer ein Top-Model als Freundin haben, verheiratet sind und/oder Kinder haben. Aber für letzteres könnte natürlich auch der Caddie, Club-Manager oder Greenkeeper verantwortlich sein. Aber zum Glück ist ja auf Tiger Woods verlass!

“Lass ihn raus den Tiger …”
Ja, der Tiger hat uns alle geretten. Nicht nur das er den Sport populärer gemacht hat, er hat pro-aktiv mit den Gerüchten aufgeräumt. Skandal? Affären? Blödsinn! Die ganzen Affären, Sex-Orgien mit Hostessen usw. waren einfach nur ein Zeichen dafür das sich Golf und Sex nicht ausschließen. Statt also auf ihn rumzuhacken, sollten wir ihm danken! Er hat ja einiges dafür aufs Spiel gesetzt. Also: DANKE TIGER!!!

Junge … warum ausgerechnet Golf?

Single, mitte 30, umgezogen an einem neuen Wohnort und der fromme Wunsch, endlich mal wieder sportlich aktiv zu werden. Freeclimbing, Basejumping oder Hallenhalmaing sind mir einfach zu hip. Ich brauche einen Sport für echte Männer! Also Golf.

Wie kommt man bitte darauf?

Fast wie die Jungfrau zu Kinde. Vor ein paar Jahren hab ich mit ein paar Freunden (Jochen, Tom und Chris)angefangen auf der Wii online gegeneinander Golf zu spielen (EA Tiger Woods). Die Faszination liegt hier auf der Hand, da das Spiel es schafft dir das das Gefühl zu vermitteln das du wirklich golfst. Man denke an das rumgefuchtel mit der Wii-Mote bei Fifa. Dies ging soweit, dass wir wirklich alle 3-4 Tage gegeneinander angetreten sind. Der nächste Schritt kam dann mit dem Sky-Abo dazu. Gemeinsames Golfschauen und via Skype drüber laber. Gut, wenn ich mir das gerade so durchlese, klingt das extremst langweilig. Aber mit den richtigen Leuten und wenn man sich wirklich für den Sport interessiert, ist das durchaus sehr unterhaltsam.

Letztes Jahr haben wir uns zu dritt in München getroffen und ein internationales Golfturnier besucht, was ein richtiges Highlight war. Ja, man kann sagen das ich danach richtig angefixt war. Persönlicher Streß, Zeitmangel und andere Dinge haben meinen Start als Profigolfer erstmal verzögert. Aber 2012! Nun ist es soweit und nichts kann mich mehr aufhalten! Ausser die Maja’s haben recht …

WordPress theme: Kippis 1.15